Sprungwelle


Sprungwelle
Sprungwelle,
 
die Bore.
 

* * *

Sprụng|wel|le, die (Geogr.): Bore.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sprungwelle — Sprungwelle, die in Flußmündungen eindringende Flutwelle, s. Flußgeschwelle und Ebbe und Flut, S. 332 f …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sprungwelle — Sprungwelle, eine oder mehrere (bis über 5 m) hohe Wellen, mit steilem Vorderrande, die beim Eintritt der Flut in manchen Flüssen brandend aufwärts stürmen, so bes. in einigen chines. und ind. Flüssen (Bore im Hugli), dem Amazonenstrom (Pororoca) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Barre — Barre, Stange, Riegel, Schlagbaum; eine Art Deltabildung: Sand oder Schlammbank (ohne tiefere Fahrwasserrinne) quer vor Flußmündungen; auch Flut oder Sprungwelle; auch die Gegenströmung (Flutwelle) des Meers in manchen Strommündungen (Mascaret,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bore — (engl., spr. bohr), s. Sprungwelle …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mascaret — (frz., spr. reh), Flutwellen in der Mündung der Garonne, s. Sprungwelle …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pororoca — Pororōca, Sprungwelle (s.d.) an der Mündung des Amazonenstroms …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rastern — (das), Sprungwelle (s.d.) an der Mündung der Elbe und Weser …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Raz de marée — (spr. ra), Sprungwelle (s.d.) in der Gironde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bore —   [indisch »Flut«] die, / n, Sprungwelle, eine Gezeitenwelle mit fast senkrechtem vorderem Fluthang, die besonders bei Springflut in trichterförmig verengte Flussmündungen stromauf dringt, z. B. die Bore im Severn (Südwestengland), die Mascaret… …   Universal-Lexikon

  • Bore — (indisch Flut ; die Sprungwelle), hohe Gezeitenwelle, die besonders bei Springflut weit in trichterformige Flussmundungen eindringt …   Maritimes Wörterbuch